Aufsätze zu Autoren und Epochen sowie das Xlibris Feuilleton