Friedrich Dürrenmatt / Ausgewählte Bibliographie

Schweizer Monatshefte 74 (1994), H.6: Dossier Friedrich Dürrenmatt (mit Beiträgen von P. A. Bloch, Roger Müller Farguell, Elsbeth Pulver und Philipp Wellnitz sowie Erstdruck des Nachlass-Textes “Vom Ende der Schweiz”)

Söring, Jürgen und Annette Mingels (Hg.): Dürrenmatt im Zentrum. 7. Internationales Neuenburger Kolloquium 2000. Frankfurt am Main: Lang, 2004.

Stettler, Michael: Lehrer und Freunde : Essays. Darin: Augenblicke mit Dürrenmatt, S. 65 - 112, Repro Brief an W. Stein, Zürich, 27.11.42, NE, 25.8.56 + Abdruck zweier Sonette v. FD; Bern : Stämpfli; 1997; EA; N 230105; 1

Tantow, Lutz: Friedrich Dürrenmatt: Moralist und Komödiant. München: Heyne, 1992.

Weideli, Walter: Traduire Dürrenmatt: L’amitié et les affaires. In: Mation Graf (Hg.): L’écrivain et son traducteur en Suisse et en Europe. Carouge-Genève: Zoé, 1998. S. 27-38.

Willi Wottreng: Unter Noblen - Dürrenmatt. In: Ders.: Tino. König des Untergrunds. Die wilden Jahre der Halbstarken und Rocker. Mit Fotos von Karlheinz Winberger. Zürich: Orell Füssli, 2002, S. 114-117.

Wünsche, Thomas: Dürrenmatts stereokopisches Denken. Die Erkenntniskritik oder Der “Versuch zu einem Grundriss”.; Dissertation, Hannover [Hameln: Selbstverl.]; 1996.

Ziolkowski, Theodore:
Introduction. In: Friedrich Dürrenmatt: Selected Works. Vol. 2. Fictions. Transl. by Joel Agee. Chicago, London: Universtity of Chicago Press, 2006.*