Kurt Tucholsky / Ausgewählte Bibliographie

Briefe und Tagebücher

Sudelbuch. Reinbek 1993.

Die Q-Tagebücher. 1934–1935. Hrsg. von Mary Gerold-Tucholsky und Gustav Huonker. Reinbek 1978

Ausgewählte Briefe 1913–1935. Hrsg. von Mary Gerold-Tucholsky und Fritz J. Raddatz. Reinbek 1962

Unser ungelebtes Leben. Briefe an Mary. Hrsg. von Fritz J. Raddatz. Reinbek 1982

Briefe aus dem Schweigen. 1932–1935. Briefe an Nuuna. Hrsg. von Mary Gerold-Tucholsky und Gustav Huonker. Reinbek 1977

Briefe an eine Katholikin. 1929–1931. Reinbek 1969

Politische Briefe. Hrsg. von Fritz J. Raddatz. Reinbek 1969

Ich kann nicht schreiben, ohne zu lügen. Briefe 1913–1935. Hrsg.von Fritz J. Raddatz. Reinbek 1989

 

Werkausgaben

Gesamtausgabe. Texte und Briefe. Hrsg. von Antje Bonitz, Dirk Grathoff, Michael Hepp, Gerhard Kraiker. 22 Bände. Reinbek 1996ff. (bisher erschienen Bde. 1–14, 17-21, Marginalien)

Gesammelte Werke in 10 Bänden. Hrsg. von Mary Gerold-Tucholsky und Fritz J. Raddatz. Reinbek 1975

Deutsches Tempo. Gesammelte Werke. Ergänzungsband 1. Hrsg. von Mary Gerold-Tucholsky und J. Raddatz. Reinbek 1985

Republik wider Willen. Gesammelte Werke. Ergänzungsband 2. Hrsg. von Fritz J. Raddatz. Reinbek 1989