Interpretation: Geschwister Tanner

Die Geschwister begleiten Simon dann auch auf seinem seltsam orientierungslosen Weg durchs Leben. Viel Zeit verbringt er mit seinem Bruder Kasper, dem Maler, mit dem er zeitweise sogar zusammenwohnt. Von seiner Schwester Hedwig lässt er sich eine Weile aushalten; mit seinem strengen Bruder Klaus gibt es deswegen Streit. Robert Walser hat sich im Nachhinein zu seinem Roman geäußert und bedauert, ihn so distanzlos dem Leben seiner eigenen Geschwister nachempfunden zu haben. Tatsächlich standen wohl nicht nur seine sieben Geschwister Pate für die Figuren im Roman, sondern auch Walser selbst lässt sich erahnen: in der Hauptfigur und ihrer unbedarften Hartnäckigkeit, mit der sie jeder Chance auf Anerkennung und gesellschaftlichem Aufstieg erfolgreich aus dem Weg geht.