Gustav Freytag / Biographie


Die Ahnen,
ein neunteiliges Romanwerk (1872–1880), ist als poetische Weiterführung der Bilder gedacht – beschrieben wird die Genese des deutschen Bürgertums anhand der sich über Jahrhunderte erstreckenden Geschichte einer Familie; jahrzehntelang gilt das Werk als der deutsche Geschichtsroman.

Bereits 1863 ist Die Technik des Dramas erschienen, ein noch immer häufig zitiertes, allerdings bereits bei den Zeitgenossen umstrittenes Lehrbuch zur Dramatik.

1878 siedelt Freytag aus gesundheitlichen Gründen von Leipzig nach Wiesbaden um. Nachdem er sich während einer Reise nach Gotha eine Lungenentzündung zugezogen hatte, stirbt Gustav Freytag am 30. April 1895 im Alter von fast 79 Jahren in Wiesbaden.