Gotthold Ephraim Lessing / Biographie

Den Vorschlag, an das in Mannheim geplante Nationaltheater zu kommen, lehnt er angesichts der negativen Erfahrungen in Hamburg ab. In Wolfenbüttel befasst er sich in seinen letzten Jahren mehr und mehr mit theologischen Fragen. 1778 (vollständig erst 1780) erscheint Die Erziehung des Menschengeschlechts, daneben entstehen die gegen den orthodoxen Hamburger Hauptpastor gerichteten Anti-Goeze-Schriften, die das Recht der Vernunft verteidigen, auch die Religion ihrer prüfenden Kritik zu unterziehen. Als Fortsetzung dieser Auseinandersetzung entsteht 1778 das dramatische Gedicht Nathan der Weise.

Spätestens 1780 hat sich Lessings Gesundheit rapide verschlechtert, er klagt über Konzentrationsmangel, eine Abnahme der Sehkraft, Melancholie und krankhafte Müdigkeit. Am 15. Februar 1781 stirbt er bei einem Besuch in Braunschweig im Alter von nur 52 Jahren.