Kurzinhalt, Zusammenfassung: Ein Bericht für eine Akademie

Ein Affe berichtet den 'Hohen Herren' einer Akademie von seiner allmählichen Menschwerdung: In Afrika wird er inmitten seiner Herde angeschossen, auf ein Schiff geschleppt und nach Europa gebracht, um dort verkauft und dressiert zu werden. Im engen Schiffskäfig auf dem Unterdeck wird ihm klar, dass eine Flucht unmöglich ist und dass ihn nur eines retten kann: Er muss sich anpassen und einen Ausweg finden. Er beginnt damit, sich der insgesamt freundlichen Besatzung des Frachters anzupassen, Pfeife zu rauchen und sich zum Schnapstrinken zu überwinden – und mit einem Mal entfährt ihm auch ein menschlicher Laut. Also muss er nur so zu tun, als sei er ein Mensch, und schon wird ihm die Menschennatur zuteil.

Äußerlich ist er jedoch Tier geblieben. Er hat nach wie vor ein Fell und tritt im Varieté auf. Trotzdem kann er seine Affennatur ablegen und sich die durchschnittlichen Kenntnisse und Fertigkeiten eines Mitteleuropäers aneignen, um nicht hinter den Käfiggittern eines Zoos sein Dasein zu fristen.