Interpretation Der Fahrgast

Das Ich fährt mit der Straßenbahn und plötzlich kommt ihm – ohne ersichtlichen Grund – zu Bewusstsein, dass es weder weiß, wer oder was es ist, noch welche Ansprüche es stellen, welche Rechte es geltend machen darf. Aus dieser fundamentalen Unsicherheit heraus sieht es auch die umgebenden Menschen und Dinge mit ganz anderen Augen. Ihm fällt ein Mädchen auf, dessen Erscheinung es in allen Einzelheiten wahrnimmt. Sogar das wehende Haar um die Schläfen des Mädchens werden zum Geheimnis, umso mehr, als das Mädchen selbst mit der größten Selbstverständlichkeit dort steht.

Kafka versucht hier mit wenigen Sätzen, jenen Moment festzuhalten, in dem sich alle Bestimmtheit der Erscheinungen aufzulösen beginnt, wo die äußere Welt und das eigene Denken zutiefst fragwürdig und eigentlich unverständlich werden.